Begeisterung für die Energiewende (DK vom 28. 11. 2011)

Auf Einladung der Stadt Beilngries hielt Michael Diestel, Agraringenieur, Geschäftsführer des Bayerischen Kreisbauernverbands Rhön-Grabfeld und Geschäftsführer und Mitbegründer der Agrokraft GmbH Bad Neustadt, am 25. 11. einen Vortrag im Landgasthof Euringer, Paulushofen. Im Mittelpunkt standen die Möglichkeiten, die sich dem ländlichen Raum für ein zukunftsträchtiges Energiekonzept bieten. "Jeder kann mitmachen und sich für das gemeinsame Ziel sowohl finanziell als auch ideell einbringen" lautete das Fazit seiner Ausführungen. Er sieht in der Energiewende eine historische Chance für den ländlichen Raum, um regionale Wirtschaftskreisläufe zu installieren. Den Leitsatz "Das Geld des Dorfes dem Dorfe" lasse sich am besten mit Gesnossenschaften realisieren, örtliche Geldpotenziale bündeln, Interessen harmonisieren.Ortsfremde Investoren könnten die wirtschaftliche Entwicklung der Region blockieren.

Bürgermeisterin Brigitte Frauenknecht bestätigte in Ihrer Rede, dass bezüglich erneuerbarer Energien immer mehr die Aktivitäten der Kommunen gefragt seien. "Ich hoffe, dass durch dieses Referat eine gewisse Bürgerbegeisterung entstanden ist." "Es sind alle Bürger vor Ort aufgefordert, mitzumachen und Verantwortung zu übernehmen."